Zwei Buchseiten voll mit Text beschrieben

Text im Buch ist eine Variante…

Was Content ist und welche Bedeutung er hat

Wer kein Freund von Anglizismen ist, wird es schwer haben in der neuen digitalen Kommunikationswelt. Warum? Weil es tatsächlich für manche Begrifflichkeiten noch keine wirkliche Übersetzung gibt. Natürlich kann ich Wörter übersetzen, doch assoziieren wir dann etwas ganz anderes. Und häufig ist noch nicht einmal das wirklich einfach. 

Ein Beispiel: Woran denken wir, wenn wir „Text“ hören. Wir denken meist sofort an Texte in Büchern, Brieftexte, Texte in Zeitungen und Artikeln, sprich Wörtern, Wortgebilde, die einen zusammenhängenden Sinn ergeben. 

Content ist ein großes Ganzes

Was denken wir, wenn wir „Content“ hören? Wir denken – zumindest wenn wir in der digitalen Begriffswelt angekommen sind – an Texte, aber auch Bilder, Videos, Youtube, Instagram, Verknüpfungen, Social Media-Posts, Keywords, Links, SEO und SEA fürs Google-Ranking, Blogs, Webseiten…. Es ist also viel mehr, als Text. 

Content für mehr Sichtbarkeit

Vor allen Dingen auf Webseiten und in Social-Media-Kanälen hat Text im Zusammenhang mit Content im digitalen Zeitalter eine immense Bedeutung für eine erfolgreiche Darstellung online wie offline. Übersetzt mit „Inhalt“ lässt uns eher an den Inhalt eines Buches, eines Artikels, einer Werbeanzeige denken. 

Ein anderes Beispiel: Woran denken wir, wenn wir „Coworking Space“ hören? Wir assoziieren hiermit wohl eher den lockeren, modernen, jungen Büro- und Arbeitsstil der Startup-, und Gründerszene. Moderne Einrichtungen, helle Fenster oder Industriestandorte, die zu Büros umfunktioniert wurden. Ich kann dort einen Schreibtisch in einer Nische mieten oder auch ein paar Quadratmeter mehr.  Häufig arbeiten hier Freiberufler zusammen, die sich untereinander aushelfen und auftragsbezogen zusammenarbeiten. Genau genommen benötigen sie nicht mehr als ein Telefon und einen Computer. 

Woran denken wir bei „Gemeinschaftsbüros“?  Wohl eher an Großraumbüros in Konzernen, in denen Schreibtischnische an Schreibtischnische steht. Teppiche, die Lärm schlucken, eher funktionale Beleuchtung. 

Recherche wird vernachlässigt

Aber kommen wir zu unserem Beispiel Content zurück. Für wertvollen Content benötigt es eine gründliche Recherche. Als Journalistin habe ich vor allen Dingen gelernt, wie wir einen Text verfassen, wie wir recherchieren, wie wir verschiedene Textarten wie Meldung, Bericht, Reportage, Kommentare verfassen. Wie wir Interviews und Porträts schreiben. Wir lernten etwas übers Layout, über Bildplatzierungen, die Bedeutung von Fotos, Urheberrechte. Insbesondere was die Recherche betrifft, die Berücksichtigung ernsthafter Quellen in Zeiten von Fake-News, und die differenzierte Meinungsbildung zu verschiedenen Themen ist Nacharbeit notwendig. Für hochwertigen Content muss ich viel mehr wissen, als nur das Know-how, einen Text in seinen Zusammenhängen zu schreiben. 

Welcher Social Media- Kanal Sinn ergibt

Jetzt komme ich als „Brückenbauer“: Ich möchte Ihnen dabei helfen, bestmögliche Lösungen für Ihre optimale Darstellung mit Hilfe von Content zu erreichen. Sowohl text- wie technikorientiert, denn beides ist gleichermaßen wichtig. Viele Unternehmer, viele Selbstständige, auch viele meiner Kunden meinen „überall“ mitschwimmen zu müssen und beginnen zu schwimmen. Das ist bei der Masse an Angeboten auch nicht verwunderlich. 

Bestenfalls nur dort eine oder mehrere Präsenz(en) im Social Web haben, die wir regelmäßig bestücken und pflegen können. 

Häufig gibt es Verständnisprobleme zwischen Agenturen, die technisch versiert und orientiert sind und Text-, Contentagenturen, die textorientiert sind. Doch beide sollten je nach Zielgruppe, Motivation und Produkt oder Dienstleistung ihre Berücksichtigung finden. Das gelten gleiche Maßstäbe wie in der klassischen analogen Welt. Pressemitteilungen haben die gleiche Daseinsberechtigung wie Werbeanzeigen. Es kommt immer darauf an, wen wir mit was erreichen wollen. Das ist im Dschungel des Internets nicht immer selbstverständlich. 

Wer etwas von technischen Zusammenhängen von Datenbanken, Analysetools, CRM-Systemen, Online Marketing versteht, muss nicht schreiben können und umgekehrt. Aber gerade Texte, gute Blogbeiträge,  werden bei Google hoch bewertet und spielen natürlich bei der Sichtbarkeit, dem „Gefunden werden“, eine wichtige Rolle. Aber das alles einmal außen vor: Sie lassen sich einfach dann auch gern lesen. 

Immer wieder Fragen zu SEO, SEA & Co. 

Warum ich mich diesem Thema annehme, das für manche schon so ganz selbstverständlich scheint? Weil es tatsächlich immer wieder Unverständnis und Missverständnisse im täglichen Miteinander gibt. Viele Kunden fragen immer wieder: Wer macht eigentlich was? Was bringt mir wirklich was? Wer verkauft mir was warum zu welchem Preis? 

Also meine Bitte, schauen Sie genau hin, fragen Sie sich genau, welchen Bedarf Sie haben. Häufig ist es eine Frage des Budgets, welchen Weg ein Kunde gehen kann und möchte. In Zeiten des Internets gibt es tatsächlich unzählige Möglichkeiten mit einem geringen Budget, große Wirkung zu erzielen. 

Wenn Sie mehr zum Thema wissen möchten, hinterlassen Sie mir gern einen Kommentar, ich schicke Ihnen Tipps, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie über Content sichtbarer werden möchten. 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz | Impressum

© Copyright – Content Crossmedial – 2020